soki – Eco Fashion made in Kassel


Soki – Eco Fashion made in Kassel

soki – das steht für Eco Fashion made in Kassel. Unter dem Motto „Don’t worry, wear happy!“ kreieren wir seit 2015 nachhaltige Streetwear-Kollektionen aus natürlicher Bio-Baumwolle und upgecycelter Bettwäsche. soki steht für den Wunsch, die traditionelle Handwerkskunst der Schneiderei mit den Prinzipien der Fair Fashion zu vereinen. Mit viel Liebe und Leidenschaft für Mode, Mensch und Umwelt und der Methode des Upcycling entstehen so handgemachte Boxershorts und Hemden aus Omis alter Bettwäsche und zeitlos-klassische Streetwear-Kollektionen aus reinster Bio-Baumwolle.


Don’t worry, wear happy – Wie alles begann

Der Name soki kommt von Sophie und Kira, den beiden Gründerinnen des grünen Modelabels aus Kassel. Als gelernte Maßschneiderinnen haben wir 2014 beschlossen, unsere Arbeitskraft nicht ohne Weiteres der Fast-Fashion-Industrie zur Verfügung zu stellen und für ihre verheerenden Konsequenzen mitverantwortlich zu sein. Stattdessen haben wir uns mit dem Wunsch selbstständig gemacht, unser traditionelles Handwerk mit dem Prinzip der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit zu verbinden und so ein Zeichen gegen die massenhafte Produktion von Wegwerf-Mode zu setzen, die auf Kosten von Mensch und Natur geht.


Upcycling – aus Alt mach Neu

Hierbei hatte es uns vor allem die Methode des Upcycling angetan, mit der man bereits vorhandene Ressourcen wieder- und weiterverwendet, um alten Stoffen so neues Leben einzuhauchen, anstatt sie auf den Müll zu werfen. Angefangen haben wir damit, Boxershorts aus Omas Alter Bettwäsche zu nähen. Die ersten Bettwäschen waren von unseren eigenen Omis und Bekannten, die noch in Kiras altem Kinderzimmer gelagert und von uns vernäht wurden.

Unsere upgecycelten Boxershorts-Unikate gab es anfangs in ein paar Kasseler Läden zu erstehen. Schnell sind zu den Boxershorts auch noch viele weitere Upcycling-Stücke wie Hemden, Schlafanzugs- und Babyhosen, Schnullerketten, Dreieckstücher, Kleider, kurze Hosen und Oberteile aus alter Bettwäsche hinzu gekommen.

Bei der Herstellung unserer nachhaltigen Mode kommt neben der upgecycelten Bettwäsche auch ausgewählte Bio-Baumwolle zum Einsatz, die wir über die Firma Lebenskleidung beziehen. Seit 2015 verwenden wir die unbehandelte Baumwolle für unsere zeitlosen wie klassischen Streetwear-Kollektionen. Bislang haben wir schon kuschelig warme Jogginganzüge aus Nikki und Sweat-Stoffen kreiert.

Weil es den Leuten gefiel, dass wir aus ihren alten Bettwäsche-Schätzen, mit denen sie viele nostalgische Erinnerungen verbinden, etwas einzigartig Neues machen, erreichten uns nicht nur immer mehr Bettwäsche-Spenden; nach circa einem Jahr wurde die Nachfrage so groß und der Platz so klein, dass wir uns auf die Suche nach einer richtigen Werkstatt machen mussten.


Unser
Green
Concept
Store

Auf der Suche nach einer schönen Werkstatt sind wir auf ein freies Ladengeschäft inmitten von Kassels Vorderem Westen gestoßen, das genug Platz für die vielen Bettwäschen, eine Werkstatt und einen Showroom bot. Da wir uns nicht nur mit unserem Label für eine grünere und fairere Mode einsetzen, sondern uns ein nachhaltiger Lebensstil auch persönlich sehr am Herzen liegt, haben wir uns dazu entschlossen, aus unserem Laden einen Green Concept Store zu machen.

Hier findest du mittlerweile nicht nur unsere eigenen Kreationen, sondern ein ausgewähltes Sortiment an fairer Mode und grünen Lifestyle-Produkten von anderen jungen und namhaften Eco-Labels. 

Neben einem großen Angebot an ökologischer Bekleidung, fair produzierten Accessoires und nachhaltigen Schuhen kannst Du bei uns auch unverpackte und plastikfreie Badezimmer- und Pflegeartikel, wiederverwendbare und langlebige Bio-Alternativen zu Einweg- und Wegwerfprodukten, umweltbewusst und fair hergestellte Deko- und Einrichtungsgegenstände, regional produzierte Stadtprodukte und vieles mehr entdecken. Die gesamte obere Etage unseres Stores haben wir nur für Kindersachen vorgesehen: neben natürlicher und bequemer Baby- und Kindermode findest Du dort auch kindgerecht designte Produkte für ein grünes Kinderzimmer, pädagogisch wertvolles Spielzeug und vieles weitere.


Die Menschen hinter unserer Kleidung

Faire Mode bedeutet, dass die Menschen, die hinter Deiner Kleidung stecken, auch ein Gesicht bekommen, unter menschenwürdigen Bedingungen arbeiten können und gerecht behandelt werden. Als sozial bewusstes Label kennen wir nicht nur die Menschen hinter Deiner Bekleidung, wir verstehen uns als Teil von Ihnen. Unser Ziel ist es, so regional, menschlich, fair und sozialintegrativ wie möglich zu produzieren.

Trotz der immer größer werdenden Nachfrage stellen wir einen Teil unserer Boxershorts und Schlafanzughosen noch immer in sorgsamer Handarbeit in den Hinterräumen unseres Stores her, wo wir auch die Bettwäschen für unsere Upcycling-Unikate lagern. Hier kannst Du immer vorbeikommen und Dir Deine Lieblingsbettwäsche direkt aussuchen, damit wir Dir Dein ganz persönliches Einzelstück vor Ort anfertigen können.

Der andere Teil unserer Boxershorts und Schlafanzughosen wird seit 2016 in den Baunataler Werkstätten der Diakonie Kassel genäht, von denen eine Schneiderwerkstatt für Menschen mit Handicap ist. Für unsere zeitlos-klassischen und lässig-bequemen Streetwear-Kollektionen mit Nikki- und Sweat-Stoffen aus Bio-Baumwolle arbeiten wir mit einer kleinen Manufaktur im portugiesischen Fafe zusammen. Das ist ein seit 30 Jahren bestehender Familienbetrieb, den wir natürlich vor Auftragsabgabe besucht haben. Wir wurden sehr herzlich begrüßt, uns wurde alles im Detail gezeigt und jede Maschine vorgeführt. Das war für uns als Maßschneiderinnen natürlich eine besonders interessante Erfahrung. Wir sind mit der Arbeit und auch unserer Kommunikation sehr zufrieden und planen gerade gemeinsam weitere nachhaltige Kollektionen für Euch!


Ihr wollt mehr über unsere Fairness-Kriterien und Nachhaltigkeitsüberzeugungen erfahren? Dann schau doch mal hier vorbei!

Manufaktur in Portugal, Fafe